Herzlich Willkommen!

Hervorgehoben

Dieser Blog soll allen die Möglichkeit geben, kleine Beiträge  – mit oder ohne Bilder – zu verfassen und selbst zu veröffentlichen.

Bitte schreibt mir ein kurzes Mail mit dem gewünschten Benutzernamen und Passwort, damit ich euch freischalten kann.

Ich freue mich schon auf viele unterhaltsame, spannende aber vielleicht auch besinnliche Beiträge.

Zurück zur Website „Schapendoezen of Hairy Grasshoppers“

 

Herzlichen Glückwunsch an Hermann und Lee!

Easy Lee Energy, Staatsmeister Rallye Obedience

Lee war im Breitensport lange aktiv. Zwei mal war Lee dort  mit Frauchen Tina Staatsmeister Jugend.

Jetzt in der Pension ist Lee zu Rallye Obedience  umgestiegen.

Knapp 12 Jahre alt, aber begeistert und fröhlich wie eh und je, belegte Lee bei der ÖKV Rally-Obedience  Leistungssiegerprüfung (Staatsmeisterschaft) in Steyr/St. Ulrich in der Klasse Senioren den 1. Platz mit 100 Punkten.

Kurz darauf war die Landesmeisterschaft für Oberösterreich und Salzburg. Lee belegte auch hier in seiner Klasse den 1.Platz!

1. Platz Landesmeisterschaft OÖ, Szbg.

Herzlichen Glückwunsch an das „Super- Team“!! Wir freuen uns mit euch und sind stolz auf unser „Riesenbaby!“

 

 

Jabba und Rey — zwei liebenswerte Mäuse

Schon vor einigen Wochen sind unsere Zwei ausgezogen. Hier sind noch ein paar Fotos ihrer Babyzeit bei uns. 🙂

Der lang ersehnte Besuch

Gestern war es eeeendlich soweit. Meine beiden Mädchen und ich sind endlich zu Besuch bei Kosi (ehemals Rej). Wir wurden sehr stürmisch begrüßt, und wer am aufgeregtesten war, kann ich gar nicht sagen. Unser Mitbringsel, die selbstgemachten Hundekekse (Danke! nochmals für die Rezepte) sind zum Glück schmackhaft.

Heute haben wir Kosi in der Früh schon zum Spazieren und Spielen ausgeführt. Welch eine Freude und nette Abwechslung für uns Alle. Herrlich zum Ansehen, wie das Kleine auch schon die Runden um seine „Herde“ zieht.

Wir freuen uns auf die nächsten Tage und auf die Zeit,die wir mit Kosi verbringen dürfen.

 

schon 4 Wochen alt!

Feiertag und ein bisschen länger ausschlafen, aber wir werden früh von lautem Schmatzen geweckt….

Jabba und Rey haben den „Wenig-Bonus“ , sie können bequem überall hin transportiert werden und sind daher noch nicht in den Welpenbereich im Wohnzimmer übersiedelt . (Aber heute!!)

So sind sie noch bei uns im Schlafzimmer und frühstücken: Ivy liegt am Rücken, die zwei turnen zwischen den Milchdrüsen hin und her , schmatzen und schlabbern dabei ganz laut – Motto: hier ein Schlückchen, da ein Schlückchen…
Rey ist dann fertig und reißt auf Ivy’s Hinterhaxen  herum – ein richtiges Beute-Kampf-Spiel, während Jabba noch die letzten Milchmoleküle aufsammelt… ja nichts vergeuden!! 😉

18 Tage alt

Obwohl schlafen und fressen noch immer den Tagesablauf bestimmen, wollen Jabba und Rey jetzt mehr — sich auch auf vier Beinen bewegen…
Warum ist das nicht so selbstverständlich?
Beide haben in 18 Tagen ihr Geburtsgewicht mehr als verfünffacht, das ist wirklich enorm viel. Und so hatten wir auch Bedenken, ob Jabba mit ihren Häckschen über den Bauch auch den Boden erreicht?  Sie schafft es und beide werden von Halbtag zu Halbtag mobiler 🙂

knapp 12 Tage alt

Endlich haben wir die Nestnamen für unser Mäderlduo gefunden. Obwohl grad noch nicht am 4. Mai geboren, haben wir uns doch für Star Wars entschieden, und die Macht soll ja doch mit ihnen sein.

So heißt unser großes Weckerl, nun schon knapp 1150 g schwer, Jabba und die etwas  kleinere (immerhin hat sie sich auch schon auf fast 800 g gemausert) Schwester,  Rey!

Jabba

Rey

Luchs darf nun ganz offiziell putzen und wenn Luchs in der Wurfkiste sitzt, geht sie auch nicht mehr freiwillig heraus. Auch Welle geht die Kleinen immer wieder besuchen und es schaut so rührend aus, wenn sie drüber schlappelt.

Happy Birthday an Gretchen, Lucy, Djinn und Nelson und natürlich Luchs

Unsere G‘ s sind 8 Jahre alt und wir wünschen ihnen noch viele gesunde und fröhliche Jahre.

Unser Luchsi – jetzt schon Oma – hat als Geburtstagsgeschenk in der Früh schon den Popo der Kleinen putzen dürfen. Sie liebt das!! Ich glaube, sie würde den ganzen Tag nichts lieber tun, als in der Wurfkiste zu sitzen und zu schlappern. Sie kontrolliert auch immer, ob sie Milch hat – sie wäre soooo gerne selbst Mama 🙂

Da sie ungefähr zur gleichen Zeit wie Ivy läufig war, hatte sie auch selbst Milch und würde bei Bedarf sicher als vollständige Amme einspringen können. Leider müssen wir das ein bisschen unterbinden, immerhin sind es Ivy`s Kinder und sie sorgt super für sie.

So darf Luchsi nur ab und zu zu den Kleinen und muss die restliche Zeit dann Ivy betüteln (wenn die nicht grad in der Wurfkiste ist 🙂 )

 

 

Ivy`s erster Wurf ist da!!

Am 3.Mai ist Ivy´s langerwarteter Wurf auf die Welt gekommen. Ganz einfach war die Geburt nicht, aber schlussendlich ist alles glatt gegangen und wir haben  drei Winzlinge auf der Welt begrüßt. Leider war ein Welpe wirklich sehr klein und ist am nächsten Tag gestorben. Zwei Mäderl sind nun da, die sich dick und rund fressen.

Für uns war eigentlich die Frage  spannend:

Wie wird sich unser Wirbelwind Ivy verhalten?

Ivy war vom ersten Moment eine sehr instinktsichere und fürsorgliche Mutter, die die Welpen ausgepackt und abgenabelt hatte und sofort intensiv betreute. Auch jetzt ist sie beim leisesten Quietscher zur Stelle. Milch hat sie im Überschuss und so haben die Kleinen schon am Ende des 5. Tages ihr Geburtsgewicht verdoppelt.