Eyko ist über die Regenbogenbrücke gegangen

Herrchens Liebling — ein Schmuser, souverän, durch nichts aus der Ruhe zu bringen,ein richtiger Rudelchef  –  so leitete Eyko sein Dreierschapendeoesrudel 11,5 Jahre.

Manchmal geht es schnell. Bei einer Gesundenuntersuchung im November waren alle Werte bestens. Nachdem Eyko plötzlich rasant Gewicht verlor, ergaben neuerliche Untersuchungen einen Tumor im Endstadium.

Eyko mit Filou

Knapp vor Eykos Tod sind diese Fotos aufgenommen worden. Er hinterlässt eine Lücke.

R.I.P. lieber Eyko

Skitour auf den Preber

L

Leider durfte nur Luchsi Herrchen auf den Preber begleiten.

Aber sie genoss es dafür leinenunbeschwert in vollen Zügen und war superbrav! Einige Gedanken hat uns zuvor der Augenschutz gekostet und Herrchen hat auch eine Brille für Luchs konstruiert, die aber selbst für das Fotoshootimg nicht oben blieb. Aber es gab keine Probleme. Luchs hatte die Augen immmer schön bedeckt und im Schatten der Haare. Immerhin geht man südseitig lange rauf und es gab frischen Schnee und Sonne.

Luchs durfte auf den Foto nicht bis zu Rand gehen, da ziemlich viele Schneewächten aufgetürmt waren.

Steirischer Wintercup 2 und 3

2. Teil des Steirischen Wintercups

Ivy etwas chaotisch und zwei mal dis mit viel Spaß. Wir haben in den letzten Wochen auch überhaupt nicht trainiert!
Luchs hatte zwei schöne Läufe: einmal Dis – ich habe ein Außen zu spät – angezeigt und der zweiter Lauf war ein Nuller 

Für den dritten Teil habe ich Luchs nun abgemeldet, da sie läufig geworden ist und zum Zeitpunkt des dritten Laufes ihre Stehzeit gehabt hätte

3. Teil des Steirischen Wintercups: Luchs war ja rechtzeitig abgemeldet, Geld hat es vom Veranstalter trotzdem nicht zurückgegeben 🙁
Ivy war super: erster Lauf 2. von 19 Startern, Zweiter Lauf auch sehr schön und aufmerksam, aber zu hurtig über eine falsche Hürde und daher Dis.

Agility Steirischer WinterCup 1

Der erste Teil des Steirischen Wintercups fand heute statt, zeitgerecht schneite es auch. Wir hatten seit einigen Wochen keine Sprünge mehr trainiert und daher war das Turnier ein guter Trainingslauf. Es fand in einer offenen Reithalle mit Sandboden statt. Für beide Hunde eine neue Erfahrung – werden unsere zwei Schnüffelnasen durch die Gerüche hier nicht zu sehr abgelenkt werden?

Luchs und Ivy waren überhaupt nicht beeindruckt, der Untergrund war super und Agility war lustigerund interessanter als alles Andere! 🙂

Ivy, in der Leistungsklasse 1 war zuerst dran. Übermotiviert und voll Freude gab es einige Verweigerungen, weil sie über die Gerätelinie hinaus schoss, damit natürlich auch verlorene Zeit — schlussendlich hatte sie bei 2 Läufen den Gesamtrang 9 von 15 Teilnehmern.

Luchs hatte ihr 2. Turnier in der Oldie Klasse und sie lief um ihr Leben 🙂

Frauli machte beim ersten Lauf einen Hürdenfehler, daher Dis. Beim zweiten Lauf war Luchs noch motivierter.Sie flog über die Wippe, wo sie sonst hier vorsichtig ist, schoss aus einem Tunnel raus, über die Hürde in den nächsten Tunnel und damit Dis…. aaaber Megaspaß!!